Was ist Agility?

Die universelle Sportart für alle Hunde

Agility (eng. agility - Geschwindigkeit, Beweglichkeit, Geschicklichkeit) ist eine Sportart für Hunde von allen Rassen. Vierbeiner ohne Leine und Halsband wetteifern durch die Strecke mit vielen verschiedenen Hindernissen zu gehen.

Der Sport mit dem Hund wurde in England im Jahr 1978 "erfunden". Die Idee gehört zu John Varley. Inspiriert mit Pferdesport hat er eine ähnliche Veranstaltung mit den Hunden organisiert. Im Jahr 1987 war Agility als eine vollwertige Sportdisziplin erkannt. Seitdem ist Agility ein Wettbewerb für Hunde aller Rassen mit "Dokumenten" und ohne, und ist sportlich, unterhaltsam und lehrreich. Seit 1989 hat dieser Disziplin die Anerkennung weltweit erhalten. Zu 14 europäischen Ländern haben auch Japan, Südamerika, Nordafrika und viele Länder in Osteuropa beigetreten.

bullterrier halsband leder verziert schweiz

Die Ergebnisse dieses Wettbewerbes werden nach dem Durchlauf von zwei Strecken zusammenfassen. Auf der ersten Strecke befinden die Geräte mit optionalen Berührungszonen, unter anderem - Ausleger, Rutsche, Schaukel und Stoppzone. Die zweite Strecke ist für Springen ohne die Zonen zu berühren und zu stoppen.

Die Hauptaufgabe in Agility sieht einfach und verständlich - am schnellsten auf der Strecke zu laufen, verschiedene Hindernisse zu überwinden, aber der Hundebesitzer darf den Hund nur mit Stimme und Gesten kontrollieren.

breites hundehalsband leder pitbull schweiz

Es ist verboten den Hund oder Geräte zu berühren und der Hund soll kein Halsband auf haben. Eine Anordnung von Geräten auf dem Weg weiß niemand bis zum Beginn des Wettbewerbs. Richter erlaubt Sportler mit der Strecke für ein paar Minuten vor Beginn des Wettbewerbs kennen zu lernen. Der Hund soll mit der Strecke nicht vertrauen, er führt direkt zur Aufrechnung. Der Hund soll richtig etwa 20 verschiedene Hindernisse (Barrieren, Slalom, Schaukeln, Tunneln, Rutschen, ein Rad, Boom, usw.) überwinden. Für abgestürzten Barrieren und andere mögliche Fehler bekommt ein Hund die Strafpunkte, die den Geschwindigkeitsvorteil zunichtemachen können.

Hunde, die Agility teilnehmen, verteilt man je nach Widerristhöhe auf Kategorien:
S (Small - Klein) - Hund, deren Wachstum in der Schulter weniger als 35 cm ist;
M (Medium - Mittel) - Hund, deren Widerristhöhe von 35 cm (inklusiv), aber weniger als 43 cm ist;
L (Large - Groß) - Hunde mit Widerristhöhe von 43 cm oder mehr. Für kleine Hunde reduziert man die Höhe einiger Hindernisse.

Für kleine Hunde reduziert man die Höhe einiger Hindernisse.

bullterrier hundebedarf kaufen

Agility - das universellste Sport mit einem Hund, ein Sport für jedermann. Im Agility Wettbewerb nehmen auf ganz gleichen Bedingungen, Frauen und Männer, Kinder und Senioren, Sportler und Menschen ohne Sporterfahrung teil. Teilnahmeberechtigt ist jede Rasse des Hundes oder Hund kann ganz nicht reinrassig sein. Mischlingshunde sind nur für die offiziellen Wettkämpfe unter der Schirmherrschaft der FCI nicht erlaubt. Hauptsache, dass der Hund und der Besitzer einander verstanden und Spaß bei der Arbeit hatten.

Lesen Sie auch die folgenden Artikel:

Was ist neu im Hundesport? WUSV-Universalsieger-Wettbewerb 2016!

Wählen wir den Hund. Reinrassiger Hund oder Mischlingshund?

Finden Sie hier das Klicker und andere Werkzeuge für Agility Training mit Hund:

Sprunghürde für agility schweiz Clicker für Effektives HundetrainingFähnchen für agility kaufen Pfeife für Hunde Sport genf Futtertasche für Hunde Training kaufen

Copyright © 2020 fordogtrainers.ch. Powered by FDT.CH